Kostenlos Publizieren leicht gemacht | Issuu oder Yumpu?

Kostenlos Publizieren, geht das? Seit Jahren betreibe ich ein kleines Unternehmen und besitze eine Homepage. HierfĂĽr wollte ich ein Online Magazin mit Inhalten fĂĽr meine Nische erstellen – natĂĽrlich kostenlos. Wie ich das schaffte, seht ihr unten.

Als erstens fand ich die Plattform Issuu.com. Doch kostenlos Publizieren kannst du dort nur bis zu einem gewissen Grad. Viele Features hab ich erst nach Bezahlung verwenden können. Gut, dass ich eine kostenlose Alternative zu Issuu gefunden habe. Mit Yumpu.com kann jeder ab sofort spielend leicht Onlinemagazine kostenlos Publizieren. Yumpu stellt im Gegensatz zu Issuu kostenlos eine unlimitierte Anzahl der Seiten pro Magazin zur Verfügung.  Deshalb ist der Service für viele Unentschlossene, die kostenlos Publizieren wollen, der ideale Einstieg.

Mit der Issuu kostenlos publizieren  Alternative kann jeder spielend seine Fähigkeiten als Verlagschef testen und schöne Onlinemagazine erstellen. Die Möglichkeiten sind immens und jeder, der solche Zeitungen erstellt, gewinnt viele neue Leser und Kunden.

dpMac

So schön kann ein online Magazin mit diesem Service aussehen

Kostenlos einen Blätterkatalog Publizieren?

fragezeichen

Nach einigen Fragerunden bei Freunden und Bekannten sowie einiger Internet-Recherche bin ich auf mehrere Möglichkeiten gestoĂźen. Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, doch einen blätterbaren Katalog fĂĽr mein Unternehmen zu erstellen. Darin sind nicht nur die Produkte, sondern ebenfalls Dienstleistungen, die bildlich dargestellt und kurz beschrieben werden. Der Vorsatz war gemacht, jetzt ging es „nur“ noch an die Umsetzung. Und die war nicht einfach. Immerhin bin ich, was neue Computer-Anwendungen angeht, ein absoluter Anfänger.

Jemand schlug mir ISSUU vor. Ich fragte gleich, was das kosten würde oder ob ISSUU kostenlos ist. Doch da kamen zwei andere Angestellte und schlugen Yumpu.com vor. Somit ließ ich mir von den Beiden erklären, was Yumpu ist, und wie mir das helfen kann. .

Kostenlos Publizieren mit Yumpu?

Ich erfuhr, dass Yumpu eine kostenlose Issuu Alternative ist, wo ein PDF in ein blätterbares Dokument umgewandelt werden kann. „Kostenlos publizieren“ hört sich gut an. Ich hab mich ĂĽberwunden und mir die Webseite von Yumpu genauer angesehen. Es sah einfach aus, sodass ich es gleich ausprobieren wollte.

dpBrowser

Auf der Yumpu Startseite kann direkt ein Blätterkatalog erstellt werden

Vom PDF zum blätterbaren Dokument

Zunächst wählte ich ein bestehendes PDF aus. Es war nichts Besonderes, musste es sich nur um eine Probe handelte. Doch es klappte alles wunderbar, sodass ich schnell beschloss, auch weiterhin bei Yumpu zu bleiben. Das bedeutete, dass ich ein neues PDF erstellte, das Ganze mithilfe der Plattform zu einem blätterbaren Dokument umwandelte.

Doch es gibt dort noch mehr Optionen. So ist es möglich, einen APPKiosk für das iPhone und für das iPad zu erstellen. Mit dem APPKiosk ist es machbar, eigene Blätterkataloge anzuzeigen und umzublättern. Eine andere Option ist der Online-WebKiosk für Dokumente. Der Online-WebKiosk kann im jeweils eigenen Design sowie in dem eigenen Online-Shop eingerichtet werden. So bietet Yumpu verschiedene Optionen, mit denen ich nicht nur meine Blätterkataloge erstellen, sondern auch meine Homepage interessanter machen kann.

Hier kannst du ein paar Beispiel WEBKiosk’s sehen:

Meine uneingeschränkte Weiterempfehlung
Daumen hoch

Meiner Meinung nach würde ich diese Issuu Alternative weiterempfehlen. Die Möglichkeiten, welche die Plattform anbietet, haben mir dabei geholfen, mein Vorhaben umzusetzen. Vorteilhaft sind hier die einfache Vorgehensweise und die schnelle Umsetzung. Ich kann die PDFs kostenfrei in blätterbare Dokumente verwandeln. Ein großer Vorteil, denn niemand hat Geld zu verschenken. Seit ich Yumpu nutze, ist der Internetauftritt meines Unternehmens viel besser geworden. 

Neben dieser Issuu kostenlos Alternative gibt es auch noch andere Seiten, welche diesen Service anbieten. Wer noch nie von Onlinemagazinen gehört hat, der weiß nicht, dass diese wie richtige Magazine funktionieren. Das einfache Blättern mit dem Mauszeiger ist für viele ungewohnt, aber mit der Zeit hat jeder den Klick raus.

Wer einen E-Book Reader hat, der kennt diese Technik schon von seinen E-Books. Die E-Books kannst du mit deinem Finger am Bildschirm lesen. Wann hast du die Möglichkeit, ein Magazin im Dunkeln zu lesen?

Uhr

Mit dieser Möglichkeit, welche im Übrigen in wenigen Minuten erstellt ist, wird es endlich wahr. Wer dies Magazin benutzt, der weiß, dass das Zoomen kein Problem darstellt. Solch ein Dokument ist hauptsächlich Flash basierend. Wer sich auf diese Technik einlassen will, der braucht Sicherheiten, welche zulassen, dass diese Dateien ohne Probleme geöffnet werden können. Im Prinzip kann sich jeder gleich an die Arbeit machen.

Leute erreichen leicht gemacht

Issuu und vor allem Yumpu machen es möglich, dass mittels Embed-Code die Dateien auf der eigenen Homepage zu sehen sind. Mit dieser Methode kannst du viele Menschen erreichen. 

Wer noch keinen Kiosk online betrieben hat, kann mit dieser Art von Dateien den ersten Schritt in Richtung Onlineverkauf wagen. Im Übrigen werden E-Paper auch Flipbook oder Blättermagazin genannt.

Bei Issuu ist es vor allem vom Umfang abhängig, ob dich der Service kostenlos publizieren lässt, oder nicht. Ganz egal, welcher Geschmack vorliegt, jeder findet schnell das Passende. Doch nicht nur Texte können solch ein Magazin prägen, sondern auch digitale Dinge, wie Videos, oder Musik. Aus diesem Grund kann ein E-Paper Magazin lebendig wirken, vor allem wenn bewegende Elemente integriert sind.

2 Comments

  1. Puh danke, der Beitrag kam gerade rechtzeitig. So habe ich mir teures Geld mit Issuu erspart. Mach weiter so 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.